Divertikulitis

 

 

 

Divertikulitis Definition

Was ist eine Divertikulitis

 

Divertikulitis behandeln

Wie kann man eine Divertikulitis behandeln?

  • Antibiotikum
  • Akut mit Schmerzen zum Darm entlasten: Schonkost: im Krankenhaus nur Tropf, ambulant: viel trinken, flüssige Nahrung und Schonkost, nach ein paar Tagen Tee und Zwieback, milde Suppen und Babybrei, danch langsam wieder aufbauen.
  • Operation, ein Stück Darm wird entfernt

 

Divertikulitis diagnostizieren

Wie kann  man eine Divertikulitis diagnostizieren?

 

Divertikulitis Folgen

Was kann durch eine Divertikulitis passieren?

 

Divertikulitis Ursachen

Welche Ursachen kann eine Divertikulitis haben?

 

Divertikulitis verwechseln

Womit kann man eine Divertikulitis verwechseln?

 

Divertikulitis vorbeugen

Wie kann man eine Divertikulitis vorbeugen?

  • viel trinken
  • Langsam auf eine faserreiche, ballaststoffreiche Ernährung umstellen, wenn keine akute Entzündung vorliegt. Obst und Gemüse, leicht verdaulichen Sorten wie Tomaten, Möhren und Zucchini, ausser Brokkoli kein blähendes Kohlgemüse, Zwiebeln, Hülsenfrüchte ausprobieren. Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Naturreis, keine vollen Körner, nur gemahlen, keine Kerne von Äpfeln, Birnen oder Melonen, Weizen- oder Haferkleie sowie geschrotete Leinsamen. Schwarzer Tee, Schokolade, Kakao, Bananen und Weißmehlprodukte nur wenig, um eine Verstopfung zu vermeiden.
  • grünen Tee trinken (v.a. Bancha, Krebsbuschtee, Senna-Tee)
  • Vitamin D3 regelmäßig
  • Curcumin (Curcumin BCM 95®, Meriva®, Theracurmin®) zusammen mit Baobab Pulver oder Akazienfaser Pulver

Hericium Vitalpilz Kps Tagesdosierung: 2x2 bis 3x2 Kps Wirkung: Heilt Magen-Darmbereich, hervorragende Wirkung bei Divertikulitis, kräftigt und schützt Schleimhäute. Baobab Plv Tagesdosierung: 2 El und mehr in Wasser oder Saft Wirkung: Hervorragender Ballaststoff, schnelle Hilfe bei Divertikulitis, reguliert und verbessert die Darmtätigkeit, wirkt präbiotisch, entzündungshemmend, bei Reizdarm, Verstopfung und Durchfall, nicht bei Fruktoseunverträglichkeit. Akazienfaser Plv Tagesdosierung: bis zu 3 El in Getränke Wirkung: Hervorragender Ballaststoff (90% löslich), schnelle Hilfe bei Divertikulitis, reguliert und verbessert die Darmtätigkeit, wirkt präbiotisch, bei Reizdarm, Verstopfung und Durchfall.